Vinschgau Deluxe HistoTour 2018 

Oldtimerwandern rund um die Ortler-Gipfel
17. – 24. Juni

 

Es ist einfach ein herrliches Gefühl: Im Oldtimer über schmale Bergstraßen fahren, durch enge Kurven und über hohe Pässe räubern - im Roadster den frischen Wind im Gesicht und die Kraft des Motors körperlich zu spüren. Genauso verlockend ist das Ziel unserer neuen HistoTour: der Vinschgau.  Eine prächtige Natur und mächtige Berge bestimmen das Bild der Vinschgau Deluxe HistoTour. Die Region Vinschgau liegt im westlichen Teil Südtirols und begrenzt den oberen Teil des Etschtals.

 

Diese Naturlandschaften mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr sind für eine Reise mit Old- und Youngtimer wie geschaffen. Die wohl bekanntesten Gebiete sind das Stilfserjoch und der Reschenpass mit dem berühmten versunkenen Turm im Reschensee, die natürlich in unserem Bordbuch nicht fehlen. Im Stelvio National Park liegt die höchste Pass-Straße, die auf 2.757 Metern gelegene Panoramastraße auf das Stilfserjoch. Diese zu befahren ist ein Erlebnis der besonderen Art.

Die Oldtimer-Region Vinschgau

Der Vinschgau ist die ideale Region für eine herrliche Ausflugsfahrt mit dem Oldtimer: Auf uns warten hier sonnenverwöhnte Tal- und Bergstraßen, weite Obstwiesen, hohe Bergriesen und natürlich das Dreiländereck Italien, Österreich und Schweiz. 

    

 

Das rund 75 km lange Tal in Südtirol an der oberen Etsch erstreckt sich vom Reschenpass an der italienisch-österreichischen Grenze zunächst bis nach Glurns, wo es sich nach Osten wendet und bis kurz vor Meran reicht. Der Vinschgau bezieht seine kontrastreiche Schönheit von der grandiosen Bergkulisse, die das ganze Tal umrahmt. Nicht umsonst gilt der Vinschgau als Region der Gegensätze: Die trockenen und kahlen Hänge an den nördlichen Bergflanken bilden den natürlichen Kontrast zu den blühenden Edelobstplantagen des fruchtbaren Talbodens und den waldreichen Hängen an der Südseite des Tales. Für seine Obstkulturen, insbesondere die geschätzten „Vinschger Äpfel und Marillen“ (Aprikosen) ist die gesamte Region weit über ihre Grenzen hinaus berühmt.

Im Norden wird der Vinschgau von den Ötztaler Alpen und der Texelgruppe begrenzt, im Süden von der schneebedeckten Ortlergruppe, einem der eindrucksvollsten Gebirgspanoramen Südtirols überhaupt.

Das Panorama Hotel Watles

Direkt am Erlebnisberg Watles gelegen empfängt Sie das Panorama & Wellness Hotel Watles mit einem atemberaubenden Blick auf den Vinschgauer Talkessel und die Ortlergruppe. Im Dreiländereck Italien, Deutschland & Schweiz erwartet Sie hier familiäre Gastfreundschaft mit viel Liebe zum Detail. Für Ihr kulinarisches Wohl sorgt das Küchenteam vom Hotel Watles mit traditionellen und internationalen Köstlichkeiten. Verwöhnt werden die Teilnehmer der Vinschgau Deluxe HistoTour mit einem großen regionalen Frühstücksbuffet und abends mit einem 5- Gänge Wahlmenü.

 

Ruhe und Entspannung finden Sie in lauschig eingerichteten und lichtdurchfluteten Zimmern. Unser Hotel ist  der Treffpunkt für Oldtimer-Liebhaber im Vinschgau. So können Sie hier Ihre Traumautos in der Tiefgarage mit 50 Stellplätzen parken und -wenn nötig- auch auf dem hoteleigenen Waschplatz putzen. Georg, der Chef des Hauses, ist zudem leidenschaftlicher Sammler und gilt als Kenner der Szene.

    

 

Weiterhin erwarten Sie im Hotel Watles über 1000m² Wellness- und Freizeitvergnügen mit Entspannung für Geist und Seele sowie einer Vielzahl an Fitness-, Bewegungs- und Entspannungsprogrammen. Das großzügige Hallenbad (20 x 5,5 Meter) und die Saunalandschaft mit Almsauna, Bio-Sauna, Türkisches Aroma-Dampfbad und noch vieles mehr machen den müden Oldtimerfahrer nach der Tagestour wieder munter.

Die gewünschte Mitnahme von Haustieren bitte vor der Reisebuchung mit uns absprechen!

 

Zusätzliche Informationen zu unserem Hotel finden Sie hier

 

Das Vinschgau Deluxe HistoTour Programm

 

Tag 1: Willkommen bei Deutsche Oldtimer-Reisen

Nach Ihrer individuellen Anreise, vielleicht garniert mit einer zünftigen Übernachtung im Allgäu oder in der Zugspitzarena, erwarten wir Sie im Panorama Hotel Watles  und begrüßen Sie bei der Teilnehmer-Registrierung von Deutsche Oldtimer-Reisen. Auf Ihren Zimmern wartet bereits alles auf Sie, was Sie für die Vinschgau Deluxe HistoTour 2018 brauchen: Willkommenspräsent, Fahrtunterlagen, Startnummer, HistoTour Schild, Zeitplan und einiges mehr. Anschließend unternehmen Sie einen Rundgang durch Mals, erfrischen sich mit einem leckeren Tropfen in der warmen Nachmittagssonne vor dem Hotel oder entspannen in der Wellness-Landschaft. Abends treffen wir uns dann alle zum gemeinsamen Willkommensabend. In lockerer Atmosphäre und einem leckeren Menü lernen sich die Teilnehmer untereinander und das Betreuungsteam von Deutsche Oldtimer-Reisen kennen. Hier erfahren Sie alles, um entspannt die Vinschgau Deluxe HistoTour 2018 genießen zu können.

 

Tag 2: Die Königs-Etappe

Das Beste kommt sofort. Der erste Fahrtag unserer Vinschgau Deluxe HistoTour bietet rund 200 Kilometer höchstes Kurvenvergnügen. Von Mals aus fahren wir über Prad hinauf aufs Stilfser Joch. Die Auffahrt zum Stilfser Joch ist eine Herausforderung, die Abfahrt nach Bormio das reine Vergnügen. Das Oldtimer-Vergnügen zwischen Engadin und Livigno geht nahtlos weiter über den Passo di Foscagno und den Passo d’Eira. Immer wieder faszinieren uns neue, großartige Panoramen. Über Zernez, Guarda, Scuol, Martina und Nauders erreichen wir den Reschenpass. Bevor wir wieder unser Hotel ansteuern  lockt noch das bezaubernde St. Valentin am Rand des Haidersees, dem „kleinen Bruder“ des Reschensees.

 

Tag 3: Ins Reich der Apfelbäume

Wie bevorzugt die Landschaft am Oberlauf der Etsch ist, erkennen wir an hundertausenden Obstbäumen und Weinreben. Der Grund dafür ist das inneralpine Trockental mit rund 300 Sonnentagen im Jahr. Unsere Route führt uns vorbei an Meran und Lana bis nach St. Felix. Über den Mendelpass erreichen wir Eppan, ehe wir über Terlan und Mölten die Höhe nach Hafling erklimmen. Die von der Sonne verwöhnte Gemeinde ist nicht nur die Heimat der gleichnamigen Pferderasse, sondern auch in grüne Wiesen und dunkle Nadelwälder eingebettet. Wegen ihrer herausragenden Lage wird Hafling auch die „Sonnenterrasse Merans“ genannt.

 

Tag 4: Rund um den Ortler

Eine der wohl schönsten Touren im Vinschgau führt uns rund um den höchsten Berg Südtirols, den imposanten, 3.905 Meter hohen Ortler. Spektakuläre Aussichten werden garantiert! Vom Panorame Hotel Watles steuern wir das Münstertal an und verlassen hinter Santa Maria Italien und passieren die Grenze zur Schweiz. Im schweizerischen Val Müstair führt uns das Bordbuch in Richtung Umbrailpass (2.501 m) fort. Der höchste Straßenpass der Schweiz verbindet den Kanton Graubünden mit der italienischen Provinz Sondrio. Vom Umbrail-Pass geht’s mit dem Oldtimer vorbei am Lago Livigno und dann direkt Richtung Ofenpass. Über Taufers und Glurns geht es wieder zurück ins Hotel zum leckeren Abendessen.

 

Tag 5: Ein Tag für Ihre Wünsche

Nach den faszinierenden Pässen und Tälern der vergangenen Tage haben sich Mensch und Maschine einen Ruhetag verdient. Das reiche Angebot der Region an archäologischen und kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten stellt eine ideale Ergänzung zur landschaftlichen Vielfalt dar. Im Vinschgau locken: das Benediktinerkloster Marienberg (Burgeis), die mittelalterliche Stadt Glurns, Schloss Kastelbell, die berühmte St. Johann Kirche (Taufers), die Churburg bei Schluderns, das Marmordorf Laas, die Spitalskirche zum hl. Geist (Latsch) oder Reinhold Messners Schloss Juval, der Fröhlichsturm (Mals), die Fürstenburg (Burgeis), Schloss Goldrain (Goldrain) oder die Ruine Lichtenberg (Prad).

 

Tag 6: Die Ötzi-Runde

Nach dem wohlverdienten Ruhetag geht es sofort wieder majestätisch weiter. Unsere Vinschgau Deluxe Histotour führt uns heute erst einmal in Richtung Norden. Über den Reschenpass geht es nach Österreich. Die Südrampe des 1.497 Meter hohen Übergangs vom Etsch- ins Inntal ist ein Traum aus Serpentinen, guter Übersicht und gepflegtem Belag. Ins Tal des Ötzis führt uns die gut 250 km lange Runde. Die Verbindung vom Ötztal nach Italien stellt das Timmelsjoch dar. Und diese legendäre Alpenstraße darf natürlich nicht in unserem Bordbuch fehlen. Über St. Martin im Passeiertal nähern wir uns nochmals Meran, ehe wir durch das Schnalstal zurück ins Panorama Hotel Watles kurven.

 

Tag 7:  Die Täler-Tour

Zum Abschluss der Vinschgau Deluxe HistoTour erkunden wir ein paar Täler, aus denen es kein Entkommen gibt. Von Mals aus steuern wir zuerst das vom Weinbau geprägte Zimmerstal an. Ab dem Castello di Fiemme (Kastell im Fleimstal) wird das vom Avisio durchflossene Tal Fleimstal genannt. Hauptort ist Cembra (Zimmers). Zurück geht es dann in Richtung Schnalstal. Dieses Tal nimmt bei Naturns seinen Anfang und zieht sich über 20 Kilometer lang grob Richtung Nordwesten in die Ötztaler Alpen hinein, wo es am Schnalskamm endet. Über dem schmalen Taleingang steht in exponierter Lage das Schloss Juval. Das malerische Meran bildet dann nachmittags unseren abschließenden Halt. Ein entspannter Rundgang durch diese wunderbare Stadt begeistert alle.

 

Tag 8: Die Heim-Etappe

Auch die schönste Vinschgau-Tour geht einmal zu Ende. Heute treffen wir uns zum Abschiedsfrühstück im Panorama Hotel Watles. Mit der Überreichung der Teilnehmertrophäen schließen wir das offizielle Programm der Vinschgau Deluxe HistoTour 2018. Anschließend treten Sie Ihre individuelle Rückreise an oder bleiben noch eine Nacht. Wünschen Sie eine Verlängerungsnacht, arrangieren wir das gerne gegen Aufpreis für Sie.

Der Vinschgau Deluxe HistoTour 2018-Termin:

17. – 24. Juni

 

Reisebedingungen

Der Reisepreis für das Komplett-Programm Vinschgau Deluxe HistoTour 2018 beträgt
pro Person im Doppelzimmer: 1.390,00 €
Einzelzimmerpreis: auf Anfrage

inklusive folgender Leistungen:

 

Ihre persönlichen Ausgaben für Telefon, Getränke, etc. begleichen Sie bitte direkt vor Ort.

Wir verzichten nach Abschluss des Reisevertrages ausdrücklich auf eine Anzahlung. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Reisebeginn zu begleichen.

Zum Anmeldeformular für die Vinschgau Deluxe HistoTour 2018 geht es hier (pdf | 350KB) 

 

1. Abschluss des Reisevertrages: Die Anmeldung zu der von Ihnen gewünschten HistoTour erfolgt schriftlich - auch per Fax oder E-Mail - bei Deutsche Oldtimer-Reisen, Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH (im Folgenden DOR genannt). Der Reisevertrag zwischen Ihnen und DOR kommt mit der schriftlichen Bestätigung über die von Ihnen gewünschte HistoTour durch DOR an Sie (unter der von Ihnen angegebenen Anschrift oder E-Mail-Adresse) zu Stande. 2. Bezahlung des Reisepreises/Versicherungsschutz: Nur nach Aushändigung des Nachweises über den erforderlichen Versicherungsschutz gemäß § 651 k BGB für die von Ihnen auf die gebuchten Reiseleistungen zu leistenden Zahlungen (Reisesicherungsschein), sind diese unter den nachfolgenden Zahlungsbedingungen zu erbringen. Zahlungsbedingungen: Auf eine Anzahlung auf den Reisepreis pro Person nach Abschluss des Reisevertrages verzichtet DOR ausdrücklich. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Beginn der gebuchten HistoTour von Ihnen Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die HistoTour erforderlich, zu zahlen. Sämtliche Zahlungen sind unter Angabe der auf der Buchungsbestätigung/Rechnung ersichtlichen Vorgangsnummer ausschließlich an die dort genannte Kontoverbindung zu leisten. Maßgeblich ist jeweils der Zahlungseingang bei DOR. DOR behält sich vor, im Fall der nicht fristgerechten oder vollständigen Zahlung nach Mahnung mit Fristsetzung den Rücktritt vom Reisevertrag zu erklären und Schadensersatz entsprechend den Stornosätzen nach Ziffer 4 zu verlangen. 3. Leistungen/Leistungsänderung: Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf den veranstaltereigenen Websites im Internet sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung von DOR. Leistungsbeschreibungen in Katalogen oder auch Websites von Leistungsträgern wie Hotels sind für DOR nicht verbindlich. DOR behält sich das Recht vor, vor Vertragsschluss eine Änderung der ausgeschriebenen Leistungen zu erklären. 4. Rücktritt/Stornierung: Jederzeit vor Reisebeginn ist der Teilnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung bei DOR ist maßgeblich. Die Erklärung per Einschreiben/Rückschein wird empfohlen. Bis 30 Tage vor Reisebeginn sind Rücktritt/Stornierung kostenfrei. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben auch Stornierungen von Hotelzimmern kostenfrei. Bei Stornierungen/Rücktritt ab 29 Tage vor Reisebeginn werden pro Person 50 % des Reisepreises fällig. Eine volle Rückerstattung des Reisepreises erfolgt bei Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter. 5. Gewährleistung, Abhilfe, Kündigung, Verjährung: Weisen Reiseleistungen aus Ihrer Sicht Mängel auf, wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Ihnen bekannt gegebene Kontaktperson, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Eine unterlassene Mängelanzeige bei dieser Kontaktperson kann für Sie zur Folge haben, dass Sie für diese Mängel keine Ansprüche (Minderung, Schadensersatz) geltend machen können. Gemäß § 651 e BGB ist eine Kündigung des Reisevertrages durch Sie erst dann möglich, wenn Sie DOR eine angemessene Frist für die Abhilfeleistung gesetzt haben, es sei denn, die Abhilfe ist unmöglich oder wird von DOR verweigert oder wenn die sofortige Kündigung des Reisevertrages durch ein besonderes Interesse von Ihnen gerechtfertigt wird. Unabhängig von der sofortigen Anzeige des Mangels vor Ort müssen Sie binnen einer Frist von einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise etwaige Ansprüche auf Minderung/Schadensersatz direkt bei DOR in Eschweiler in Schriftform geltend machen. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. 6. Haftungsbeschränkung: Soweit ein Schaden weder grob fahrlässig noch vorsätzlich von DOR herbeigeführt worden ist bzw. DOR allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist, wird die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. 7. Abtretungsverbot: Im Zusammenhang mit dem Reisevertrag und aus diesem ist die Abtretung von Ansprüchen ausgeschlossen. Es sei denn, der Abtretungsempfänger hat durch seine gesonderte Unterschrift bei der Buchung erklärt, auch für die vertraglichen Verpflichtungen derjenigen Personen selbst umfänglich einzustehen, die die Rechte aus dem Reisevertrag an ihn abgetreten haben. 8. Reiseversicherungen: In den Reisepreisen sind, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, Reiseversicherungen nicht enthalten. 9. Haftung: Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der gebuchten Veranstaltung teil. Dies gilt gleichermaßen für Fahrer und Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge. Die vorgenannten Personen tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss vereinbart wird. Fahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge übernehmen die Gewähr dafür, dass das Fahrzeug den Vorschriften der StVZO entspricht, während der Veranstaltung für den Straßenverkehr zugelassen und ohne Einschränkung verkehrstauglich ist sowie ein ausreichender Versicherungsschutz besteht. Fahrer, Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge verzichten durch Abschluss des Reisevertrages bezüglich aller im Zusammenhang mit der Veranstaltung sich ereignenden Unfälle und entstandenen Schäden auf jegliches Recht des Vorgehens oder Rückgriff gegen: Den Veranstalter, dessen Mitarbeiter, Beauftragte, Helfer, Veranstaltungsplatzeigentümer, Behörden, Dienststellen und jegliche Personen, die mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung betraut sind, sowie deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen, soweit ein Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des frei gezeichneten Personenkreises beruht. Es gilt die StVO. Der Veranstalter haftet nicht für Diebstahl oder Beschädigung am Fahrzeug des Teilnehmers.

Mit Abgabe der Buchung geben Fahrer und Beifahrer ihr Einverständnis, dass Deutsche Oldtimer-Reisen alle mit der HistoTour verbundenen Tätigkeiten aufzeichnen und durch öffentliche Medien oder anderweitig, auch online, verbreiten und werblich nutzen kann, ohne dass daraus Ansprüche gegen den Veranstalter oder die Medien hergeleitet werden können. Das Copyright der gesamten HistoTour ist Eigentum des Veranstalters.

Neues, Aktuelles und Interessantes finden Sie hier: