Côte d’Azur HistoTour 2018 

Mediterraner Oldtimer-Genuß im Spätsommer
29. September – 6. Oktober

 

Zum Abschluss der Saison reisen wir nach Südfrankreich an die Côte d’Azur. Wenn in Deutschland bereits die Heizungen angeworfen werden, wird die französische Riviera noch prächtig von der Sonne verwöhnt. Und, es nicht mehr brütend heiß wie im Sommer und die Touristenströme sind Ende September auch hier längst verebbt. Wohltemperiertes Klima und das echte Leben wie Gott in Frankreich ohne Warteschlangen oder Staus auf der Küstenstraße. Für Kenner unter den Old- und Youngtimer-Freunden haben wir diese neue HistoTour am westlichen Zipfel der Côte d’Azur vorbereitet. An der Nahtstelle zwischen Provence und Côte d’Azur bewegen wir uns auf wunderbaren Landstraßen, abseits des Schicki-Micki-Trubels zwischen Cannes und Monte Carlo.

 

Die Oldtimer-Region Côte d’Azur 

Als Côte d’Azur oder zu Deutsch „azurblaue Küste“ wird das Teilstück der französischen Mittelmeerküste von Cassis bis Menton an der italienischen Grenze bezeichnet. Der Name geht auf den Dichter Stéphen Liégeard zurück, der 1887 ein Buch mit dem Titel "La Côte d’Azur" veröffentlichte.

    

 

Charakteristisch für die westliche Côte d’Azur sind die roten Felsen der Küste, die sich vom Esterel-Gebirge bis zur Abgrenzung durch die Calanques erstrecken. Und genau an diesem interessanten Übergangspunkt der wunderbaren Landschaften bewegen wir uns mit unseren Traumautos. Neben den Residenzen vieler prominenter Persönlichkeiten ist die Côte d’Azur seit dem 18. Jahrhundert ein beliebtes Urlaubsgebiet der Franzosen und ausländischer Touristen.

Die Côte d’Azur ist für ihr angenehmes mediterranes Klima bekannt. Selbst im Winter kann es an sonnigen Tagen zwischen 15 °C und 20 °C warm werden. Hier scheint an rund 300 Tage im Jahr die Sonne, und der Spätsommer oder Frühherbst ist genau die richtige Jahreszeit, um in Südfrankreich mit dem Old- oder Youngtimer frohgemut unterwegs zu sein.

 

Das Dolce Frégate Provence Hotel

Im Herzen von Saint-Cyr-sur-Mer begrüßt Sie das 4-Sterne Dolce Frégate Provence Hotel. Für die hohe Qualität seiner Serviceleistungen wurde das Haus mit dem Prüfsiegel HolidayCheck Quality Selection 2014 ausgezeichnet.

 

Komfortable Zimmer (meist mit Klimaanlage) mit einladender Sitzecke warten auf die Teilnehmer der HistoTour. Zur Standardausstattung zählen Minibar, Safe, Schreibtisch, Bügeleisen, eine Mikrowelle sowie eine Kaffeemaschine. Überdies sind neben Telefon, ein CD-Player, ein Radio sowie ein Fernseher vorhanden. Im Dolche Frégate Provence Hotel werden wir mit Halbpension verpflegt. Das Restaurant bietet Köstlichkeiten wie etwa regionale französische und gutbürgerliche Speisen.

    

 

Im Haus erhalten unsere Gäste Zugang zum Wellnessbereich mit Fitnesscenter, Jacuzzi und Solarium. Im Innen- oder Außenpool können Sie Schwimmen gehen. Der Golfplatz ist in unmittelbarer Nähe. Neben kostenlosem Internet offeriert das Haus ein Café, eine Bar sowie ein Restaurant. Das Hotel besitzt selbstverständlich auch einen Aufzug.

 

Die gewünschte Mitnahme von Haustieren bitte vor der Reisebuchung mit uns absprechen!


Zusätzliche Informationen zu unserem Hotel erhalten Sie hier

 

Das Côte d’Azur HistoTour 2018 Programm

 

Tag 1: Willkommen bei Deutsche Oldtimer-Reisen

Nach Ihrer individuellen Anreise begrüßen wir Sie herzlich bei der Teilnehmer-Registrierung von Deutsche Oldtimer-Reisen. Auf Ihren Zimmern wartet bereits alles auf Sie, was Sie für die Côte d’Azur HistoTour 2018 brauchen: Willkommenspräsent, Fahrtunterlagen, Startnummer, HistoTour Schild, Zeitplan und vieles mehr. Anschließend genießen Sie den wunderbaren Blick vom Hotel aufs Mittelmeer und erfrischen sich mit einem gut gekühlten Pastis im warmen Licht der Sonne oder spielen noch einige Löcher Golf auf dem benachbarten Platz. Abends treffen wir uns zum gemeinsamen Willkommensdiner. In lockerer Atmosphäre, bei einem guten Tropfen und einem leckeren Menü lernen sich die Teilnehmer untereinander und das Betreuungsteam von Deutsche Oldtimer-Reisen kennen. Hier erfahren Sie alles, um entspannt die Côte d’Azur HistoTour 2018 genießen zu können.

    

 

Tag 2: Die Cassis-Etappe

Heute haben wir genügend Zeit, die Küste zwischen Bandol und Cassis auf der Route de Crete zu erkunden. Etwa 30 km westlich von Bandol liegt das kleine Hafenstädtchen Cassis. Eingerahmt von Frankreichs höchster Steilküste (399m) im Osten und den traumhaften Felsenbuchten (die Calanques) im Westen strahlt es den Charme eines alten Fischerdorfes aus. Ein gemütlicher kleiner Hafen liegt vor einem Panorama der Superlative. Von hier aus starten in regelmäßigen Abständen kleine Ausflugsboote in die Calanques, fjordähnliche Buchten im Kalkgestein des Mittelmeers.

 

Rund 20 Kilometer lang erstreckt sich hier der jüngste Nationalpark Frankreichs zwischen Marseille und Cassis an der Küste des Départements Bouches-du-Rhône.

 

Tag 3: Die Sainte-Victoire-Schleife

Diese Route führt uns in das Landesinnere der Provence. Ziel ist das Gebirge Montagne Sainte-Victoire östlich von Aix-en-Provence. Über wunderbare Landstraßen nähern wir uns einem der Lieblingsmotive des Malers Paul Cézanne, der das Gebirge auf 60 Gemälden verewigte und zu einem Wahrzeichen der Provence machte. Seine höchste Erhebung ist der Pic des Mouches mit 1.011 Metern Höhe. Bei klarem Wetter kann man von hier aus bis zum größten Berg der Provence, dem Mont Ventoux, blicken.

 

Tag 4: Ein Tag für Ihre Wünsche

Über die Promenade von Bandol schlendern, ein Besuch der nahe gelegenen Rennstrecke Le Castellet, bummeln durch Toulon oder einfach einmal die Seele am Meer baumeln lassen – einen Tag haben wir bei der Côte d’Azur HistoTour ganz für die individuellen Wünsche unserer Gäste reserviert.

 

Tag 5: Die Grand Canyon-Etappe

Nach dem Ruhetag für unsere Old- und Youngtimer steht der nächste Höhepunkt der Côte d’Azur HistoTour auf dem Programm. Von der Küste aus brechen wir auf zu einer der spektakulärsten Schluchten Europas, dem Grand Canyon du Verdon. Zwischen der  Galetas-Brücke und der Stadt Castelanne an der Route Napoleon findet sich die Verdon-Schlucht. Nahe der Gemeinde Sestriere hat sich der Fluss Verdon eine Furche in die Kalkmassive der Haute-Provence gegraben und diese Schlucht  geformt. Bis zu 250 Meter hohe Felswände überragen hier den Fluss. Der über 20 km lange und bis zu 700 m tiefe Canyon ist neben der Tara-Schlucht in Montenegro einer der größten Canyons Europas.

 

Tag 6: Die Strände und Halbinsel-Tour

Einige Perlen an der etwas anderen Côte d'Azur haben wir heute im Bordbuch wie in einer Kette aneinandergereiht. Heute bleiben wir an der Küste und freuen uns zuerst auf den Ort Six-Fours les Plages, der - wie der Name schon erahnen lässt - vor allem für seine Strände bekannt ist. Insgesamt 25 Strände in der Umgebung garantieren absoluten Badespaß. Der Strand "Plage du Cros" bietet zudem eine wunderbare Aussicht auf die Île des Embiez.

Weiter führt uns der Weg zur Halbinsel Giens nahe der Stadt Hyères. Das Besondere an der Halbinsel Giens ist, dass die eigentliche Insel durch zwei rund 4 Kilometer lange Landengen (Tombolos) mit dem Festland verbunden ist. Die Route du Sel (Salzstraße) verläuft über die westliche der beiden Landengen. Diese Landenge ist teilweise schon sehr schmal und akut durch Erosion in Form von Wind und Wellen bedroht. Lohnenswert ist die Fahrt über diese Straße besonders, weil man hier oft einen guten Blick auf die Lagune hat und evtl. auch Flamingos beobachten kann.

 

Tag 7: Toulon & das Mauren Massiv

Abwechslungsreich wird es noch einmal zum Finale der Côte d’Azur HistoTour. Provenzalisches Flair zwischen Bergen und Meer bietet Toulon, die Stadt an einer der schönsten Mittelmeerbuchten Europas. Umgeben von waldbedeckten Bergen, malerischen Fischerhäfen und geprägt von den weißen Steilklippen aus Kalkstein – darunter der berühmte Mont Faron. Der 584 Meter hohe Berg ist per Seilbahn erreichbar und bietet eine grandiose Aussicht über Toulon und seine Bucht. Von hier aus cruisen wir durch das Maurenmassiv mit seinen sanften bewaldeten Hügeln. An den Hängen des Maurenmassivs und direkt an der Mittelmeerküste streifen wir durch bekannte Urlaubsorte wie Le Lavandou. Wie gemacht für eine Oldtimerausfahrt sind die schmalen Bergsträßchen im nur dünn besiedelten Maurenmassiv.

 

Tag 8: Die Heim-Etappe

Auch die schönste Oldtimerwoche an der Côte d’Azur und in der Provence geht einmal zu Ende. Heute treffen wir uns zum Abschiedsfrühstück. Mit der Überreichung der Teilnehmertrophäen beschließen wir das offizielle Programm der Côte d’Azur HistoTour 2018. Anschließend treten Sie Ihre individuelle Rückreise an oder bleiben noch eine Nacht. Wünschen Sie eine Verlängerungsnacht, arrangieren wir das gerne gegen Aufpreis für Sie.

 

Der  Côte d’Azur HistoTour 2018-Termin:

29. Sept. - 6. Oktober 2018

 

Reisebedingungen

Der Reisepreis für das Komplett-Programm die Côte d’Azur HistoTour 2018
beträgt pro Person im Doppelzimmer: 1.550,00 €
Einzelzimmerpreis: auf Anfrage

inklusive folgender Leistungen:

 

Ihre persönlichen Ausgaben für Telefon, Getränke, etc. begleichen Sie bitte direkt vor Ort.

Wir verzichten nach Abschluss des Reisevertrages ausdrücklich auf eine Anzahlung. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Reisebeginn zu begleichen.

Zum Anmeldeformular für die Côte d’Azur HistoTour 2018 geht es hier (pdf | 350KB) 

 

1. Abschluss des Reisevertrages: Die Anmeldung zu der von Ihnen gewünschten HistoTour erfolgt schriftlich - auch per Fax oder E-Mail - bei Deutsche Oldtimer-Reisen, Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH (im Folgenden DOR genannt). Der Reisevertrag zwischen Ihnen und DOR kommt mit der schriftlichen Bestätigung über die von Ihnen gewünschte HistoTour durch DOR an Sie (unter der von Ihnen angegebenen Anschrift oder E-Mail-Adresse) zu Stande. 2. Bezahlung des Reisepreises/Versicherungsschutz: Nur nach Aushändigung des Nachweises über den erforderlichen Versicherungsschutz gemäß § 651 k BGB für die von Ihnen auf die gebuchten Reiseleistungen zu leistenden Zahlungen (Reisesicherungsschein), sind diese unter den nachfolgenden Zahlungsbedingungen zu erbringen. Zahlungsbedingungen: Auf eine Anzahlung auf den Reisepreis pro Person nach Abschluss des Reisevertrages verzichtet DOR ausdrücklich. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Beginn der gebuchten HistoTour von Ihnen Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die HistoTour erforderlich, zu zahlen. Sämtliche Zahlungen sind unter Angabe der auf der Buchungsbestätigung/Rechnung ersichtlichen Vorgangsnummer ausschließlich an die dort genannte Kontoverbindung zu leisten. Maßgeblich ist jeweils der Zahlungseingang bei DOR. DOR behält sich vor, im Fall der nicht fristgerechten oder vollständigen Zahlung nach Mahnung mit Fristsetzung den Rücktritt vom Reisevertrag zu erklären und Schadensersatz entsprechend den Stornosätzen nach Ziffer 4 zu verlangen. 3. Leistungen/Leistungsänderung: Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf den veranstaltereigenen Websites im Internet sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung von DOR. Leistungsbeschreibungen in Katalogen oder auch Websites von Leistungsträgern wie Hotels sind für DOR nicht verbindlich. DOR behält sich das Recht vor, vor Vertragsschluss eine Änderung der ausgeschriebenen Leistungen zu erklären. 4. Rücktritt/Stornierung: Jederzeit vor Reisebeginn ist der Teilnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung bei DOR ist maßgeblich. Die Erklärung per Einschreiben/Rückschein wird empfohlen. Bis 30 Tage vor Reisebeginn sind Rücktritt/Stornierung kostenfrei. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben auch Stornierungen von Hotelzimmern kostenfrei. Bei Stornierungen/Rücktritt ab 29 Tage vor Reisebeginn werden pro Person 50 % des Reisepreises fällig. Eine volle Rückerstattung des Reisepreises erfolgt bei Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter. 5. Gewährleistung, Abhilfe, Kündigung, Verjährung: Weisen Reiseleistungen aus Ihrer Sicht Mängel auf, wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Ihnen bekannt gegebene Kontaktperson, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Eine unterlassene Mängelanzeige bei dieser Kontaktperson kann für Sie zur Folge haben, dass Sie für diese Mängel keine Ansprüche (Minderung, Schadensersatz) geltend machen können. Gemäß § 651 e BGB ist eine Kündigung des Reisevertrages durch Sie erst dann möglich, wenn Sie DOR eine angemessene Frist für die Abhilfeleistung gesetzt haben, es sei denn, die Abhilfe ist unmöglich oder wird von DOR verweigert oder wenn die sofortige Kündigung des Reisevertrages durch ein besonderes Interesse von Ihnen gerechtfertigt wird. Unabhängig von der sofortigen Anzeige des Mangels vor Ort müssen Sie binnen einer Frist von einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise etwaige Ansprüche auf Minderung/Schadensersatz direkt bei DOR in Eschweiler in Schriftform geltend machen. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. 6. Haftungsbeschränkung: Soweit ein Schaden weder grob fahrlässig noch vorsätzlich von DOR herbeigeführt worden ist bzw. DOR allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist, wird die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. 7. Abtretungsverbot: Im Zusammenhang mit dem Reisevertrag und aus diesem ist die Abtretung von Ansprüchen ausgeschlossen. Es sei denn, der Abtretungsempfänger hat durch seine gesonderte Unterschrift bei der Buchung erklärt, auch für die vertraglichen Verpflichtungen derjenigen Personen selbst umfänglich einzustehen, die die Rechte aus dem Reisevertrag an ihn abgetreten haben. 8. Reiseversicherungen: In den Reisepreisen sind, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, Reiseversicherungen nicht enthalten. 9. Haftung: Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der gebuchten Veranstaltung teil. Dies gilt gleichermaßen für Fahrer und Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge. Die vorgenannten Personen tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss vereinbart wird. Fahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge übernehmen die Gewähr dafür, dass das Fahrzeug den Vorschriften der StVZO entspricht, während der Veranstaltung für den Straßenverkehr zugelassen und ohne Einschränkung verkehrstauglich ist sowie ein ausreichender Versicherungsschutz besteht. Fahrer, Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge verzichten durch Abschluss des Reisevertrages bezüglich aller im Zusammenhang mit der Veranstaltung sich ereignenden Unfälle und entstandenen Schäden auf jegliches Recht des Vorgehens oder Rückgriff gegen: Den Veranstalter, dessen Mitarbeiter, Beauftragte, Helfer, Veranstaltungsplatzeigentümer, Behörden, Dienststellen und jegliche Personen, die mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung betraut sind, sowie deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen, soweit ein Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des frei gezeichneten Personenkreises beruht. Es gilt die StVO. Der Veranstalter haftet nicht für Diebstahl oder Beschädigung am Fahrzeug des Teilnehmers.

Mit Abgabe der Buchung geben Fahrer und Beifahrer ihr Einverständnis, dass Deutsche Oldtimer-Reisen alle mit der HistoTour verbundenen Tätigkeiten aufzeichnen und durch öffentliche Medien oder anderweitig, auch online, verbreiten und werblich nutzen kann, ohne dass daraus Ansprüche gegen den Veranstalter oder die Medien hergeleitet werden können. Das Copyright der gesamten HistoTour ist Eigentum des Veranstalters.

Neues, Aktuelles und Interessantes finden Sie hier: